Führungszeugnis beantragen

Der Begriff Führungszeugnis beantragen wurde damals als polizeiliches Zeugnis angesehen. Doch mittlerweile ist das anders. Das auf ein grün gedrucktes Dokument kann ab 14 Jahren beantragt werden und besitzt Angaben zu den Straftaten oder Vorstrafen der jeweiligen Person. manchmal wollen Arbeitgeber darauf zurückgreifen, um sich ein genaueres Bild zu verschaffen. Doch welche Typen gibt es und wie lange dauert die Bearbeitung? Das und mehr hält der folgende Ratgeber bereit.

Führungszeugnis beantragen

Antrag, Typen, Kosten

Der Antrag von einem Führungszeugnis kann auf unterschiedliche eise erfolgen. Meist findet die Beantragung direkt vor Ort bei der Behörde statt. Seit 2016 besteht zusätzlich die Möglichkeit das Ganze online zu beantragen. Hierfür benötigt werden ein gültiger Ausweis bzw. Reisepass und ein Kartenlesegerät. Doch zuvor gilt es den richtigen Typ auszuwählen. Unter anderem zur Auswahl stehen:

=> einfaches Zeugnis

=> erweitertes Zeugnis

=> europäisches Zeugnis

=> behördliches Zeugnis

Oftmals unterscheiden sich die Varianten in der Einsicht und den Informationen. Die Kosten können je nach Bundesland etwas variieren. In der Regel aber wird es nie teurer als 13 Euro. Die Bearbeitungsdauer erstreckt sich zwischen 2 und 3 Wochen. Manchmal kann es schneller gehen und manchmal langsamer.

Fazit

Formulare zum Ausfüllen lassen sich direkt auf der Seite des Bundesjustizamt finden. Alternativ geht auch der Besuch direkt in der nächsten Behörde. Grundsätzlich wird empfohlen das Zeugnis alle 12 Monate zu erneuern. Ansonsten gilt es als veraltet. Dessen ungeachtet kann sich das Zeugnis von Person zu Person unterscheiden. Europäische Varianten kommen vermehrt bei Auslandsfragen zum Einsatz.

Updated: August 5, 2021 — 1:15 am