Überdachung einer Terrasse

Mit der Terrassenüberdachung lässt sich auf attraktive und praktische Weise ein Wetterschutz einfach und kostengünstig herstellen, was die Vorzüge der Überdachung Terrasse nicht im Geringsten beeinträchtigt.

Überdachung Terrasse

Bauform

Die Terrassenüberdachung ist ein aus vier Balken bestehendes Dach, das sich fugenlos an die bestehende Hautstruktur anschließt und so die Terrasse zuverlässig vor Umwelteinflüssen wie Niederschlag schützt.

Das Merkmal von Terrassendächern ist, dass große Glaselemente ihr typisches Merkmal sind, denn sie zerstören weder die Optik noch verkleinern sie den umgebenden Raum.

Sonnenlicht und Licht können ungehindert passieren und gleichzeitig ist ein zuverlässiger Schutz vor starkem Wind und Wetter konstant vorhanden, ohne die gewünschte Nähe zur Natur zu verlieren.

Aluminium-Terrassenüberdachung

Durch die Verwendung von leichtem, aber stabilem und zuverlässigem Aluminium kann eine hohe Stabilität erreicht werden, zudem ist Aluminium weniger anfällig für Umwelteinflüsse wie Holz.

Aluminium kann beispielsweise nicht verrotten oder reißen. Zudem ist Aluminium sehr pflegeleicht, da Aluminium im Gegensatz zu Holz nicht regelmäßig lackiert werden muss, um das Material zu schonen.

Darüber hinaus ist Aluminium belastbarer als Holz, kann also eine höhere Tragfähigkeit aufweisen, sodass große Spannweiten problemlos erreicht werden können.

Am Ende ist auch das optische Element sehr ansprechend, denn Aluminium wirkt hochwertig, stabil, zuverlässig und elegant.

Erweiterungen

Durch den modularen Aufbau lassen sich Vorderwand und Seitenwände bequem und einfach erweitern. Sie können auch hochwertige Glasschiebetüren einbauen, um das Finish zu vervollständigen. Dadurch wird der größtmögliche Wetterschutz erreicht.

Updated: August 5, 2021 — 1:15 am